Außer der Reihe!

Wir hatten zwar ausgemacht, dass ich an den geraden und Ralf an den ungeraden Tagen unsere Touren aufzeichnen und kommunizieren sollte, aber es darf ja bekanntlich auch mal Ausnahmen geben! So geschehen am 25. September. Aus technischen Gründen zeichnete ich unsere vorletzte Wanderung am Donnerstag auf. Ralf hatte im Internet eine Sammlung unter dem Motto « Mit Mama wandern » gefunden und eine davon zum langsamen Abwandern ausgesucht. Morgens schien noch voll die Sonne, aber nach einigen Kilometern gab es einige kräftige Regenhuschen. Zunächst konnten wir uns auf einem Bauerngehöft unterstellen, bevor wir dann doch zu unseren Regensachen greifen mussten. Doch hernach war alles so frisch und leuchtend, dass wir auch den Rest der Wanderung genießen konnten.
Der Lehrpfad war sehr interessant, u.a. die Sinterterrassen, die sich durch das aus dem Boden sprudelnde Wasser gebildet hatten. Allerdings war der Bach durch den trockenen Sommer auch nur mäßig gefüllt. Der Regen tat also wirklich not. Vor einer Kapelle lockte uns eine schöne Wanderbank zum Ausruhen und Picknick ein. Weiter liefen wir dann nach Greding, wo wir die Stadtmauer, Wehrtürme und wiederum die Kirche besichtigten. Kuchen gab es diesmal nicht, aber dafür fuhren wir nach der Wanderung die Dinge einkaufen, die uns manchmal hier in Frankreich fehlen. 😉

Ce contenu a été publié dans 2019, Birgit, Deutschland, Ralf, avec comme mot(s)-clé(s) . Vous pouvez le mettre en favoris avec ce permalien.