Herbsturlaub 2021 in Deutschland – Entdeckungen in Berlin

Nach beinahe anderthalb Jahren konnten wir endlich wieder eine Reise nach Deutschland unternehmen. Im Vorfeld hatten wir folgende Ziele fixiert:

Berlin, Sassnitz auf Rügen, Lutherstadt Wittenberg und Ulbersdorf im Elbsandsteingebirge.

Erste Station: Berliner Oktoberstimmung

Nachdem wir erneut im Hotelbahnhof Busch in Bretzfeld übernachtet hatten, fuhren wir bis in die deutsche Hauptstadt und quartierten uns im NH Hotel Friedrichshain ein. Das geräumige Zimmer mit Blick zum Fernsehturm und auf Berliner Dachgärten bildete unseren ersten Stützpunkt. Von hier aus erkundeten wir per pedes, Tram und U-Bahn Ralfs Geburtsstadt. Erstaunt stellten wir fest, dass man in der Weltstadt Berlin Schwierigkeiten hat, einen gültigen Fahrausweis für den Nahverkehr zu erhalten. In der Straßenbahn kann man diese nur mit Münzen, die wir nicht ausreichend dabei hatten, bekommen. Ansonsten hieß es, zum nächsten Bahnhof zu laufen, wo es Automaten mit Kartenzahlung geben sollte. Im Hotel wurden Tagestickets, aber keine Einzelfahrscheine verkauft. Na ja, da ist wohl noch einiges aufzuholen! Dennoch bereitete es großen Spaß, das Schloss Charlottenburg mit seinem herrlichen Park sowie den Stadtteil Pankow mit seinen Villen und zahlreichen grünen Oasen zu entdecken. Neben mehreren Familientreffen erlebten wir auch Kultur in Form eines BuchlesungsInterviews im Pfefferbergtheater mit Julia Franck und anschließendem Barbesuch. Ich erstand noch neue Wanderschuhe in einem gut sortierten Outdoorladen. Nach den drei erlebnisreichen Tagen ging die Reise über Waren an der Müritz weiter in Richtung Ostsee.

Charlottenburg, am 13.10.2021

Pankow, am 14.10.2021

Ce contenu a été publié dans 2021, Birgit, Deutschland, Ralf, avec comme mot(s)-clé(s) , . Vous pouvez le mettre en favoris avec ce permalien.