Vati zu Besuch: 3. Station: Seeaquarium und Strand von Le Grau du Roi

Ein paar Regentropfen und zunächst wolkiger Himmel konnten uns nicht von einem Ausflug ans Meer abhalten. Der Küstenort le Grau du Roi wird von uns gern und regelmäßig aufgesucht. Neben dem schönen Leuchtturm sorgt die gut ausgebaute Promenade für Spaziervergnügen.
Der Rundgang durch das Seeaquarium ist immer wieder beeindruckend: Moränen, Haie, Robben, Schildkröten und exotische Fischschwärme ließen sich ausgiebig beobachten. Besonders schön war es, die jüngsten Fischfreunde bei ihren Entdeckungen und während des Robbentrainings zu sehen! Wie sie vor Freude in die Hände klatschten und juchzten, wenn eine Robbe hoch aus dem Wasser sprang und nach einem Fisch schnappte – berührend!
Nach der Stärkung in einem Restaurant am Kanalufer, spazierten wir die Mole und am Strand entlang. Sogar die Sonne hatte ein Einsehen und kam hervor. Am Abend setzten wir unser Skip Bo Turnier fort, was Ralf deutlich für sich entschied!

Ce contenu a été publié dans 2018, Birgit, Eltern, Frankreich, avec comme mot(s)-clé(s) . Vous pouvez le mettre en favoris avec ce permalien.